Vom Hirtenmädchen zur IT-Spezialistin – Visionäre Entwicklungshilfe


Prinz Ludwig von Bayern, Nachfahre des berühmten Märchenkönigs arbeitet als Entwicklungshelfer in Afrika. In der kenianischen Halbwüste Turkana hat er mehrere Internatsschulen für Nomadenmädchen gegründet und mit Hilfe von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, ausgebaut. Nun hat er dazu noch mit dem Projekt „Learning Lions“ ein Startup gegründet, das von dort aus Software und IT-Dienstleistungen weltweit anbietet. Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. Die Sendung habe ich gesehen und bin erschüttert, wie hier über Ludwig Prinz von Bayern berichtet wird. Es ist oftmals nur vom Prinzen die Rede, es gibt seit über hundert Jahren aber keine Prinzen mehr in Deutschland. Von einem öffentlich-rechtlichen Sender, für den ich als Bürger einer Republik regelmäßig meine Gebühren bezahle, und das auch gern tue, erwarte ich, dass er die Regeln unseres Staates beherrscht. Und dazu gehört die Gleichberechtigung aller Bürger, es gibt keinen Adel mehr! Eine öffentliche Richtigstellung in einer der nächsten Sendungen halte ich für nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.