Milliarden-Geschäft mit Online-Anzeigen – Deutsche Firmengelder für Extremisten

 

Werbegelder großer bekannter deutscher Unternehmen und Institutionen fließen an Webseitenbetreiber, die extremistische Inhalte verbreiten. Deutsche Sicherheitsbehörden identifizieren sie als Dschihadisten-Seiten. Auf solchen Webseiten werden islamistische Kampfparolen wie „Tod den Ungläubigen“ oder der Aufruf für den Dschihad verbreitet. report München stellt auf solchen Seiten Online-Werbebanner von Finanzinstituten, Telekommunikationsunternehmen und Lebensmittelhändlern fest, sogar von der Bayerischen Staatskanzlei! Mehr