Hass und Rache – Schiitische Strukturen in Deutschland

Die Tötung des iranischen Generals Qasem Soleimani schlägt auch in den schiitischen Gemeinden hohe Wellen. In vielen Moscheen werden Trauerfeierlichkeiten abgehalten. In deutschen Großstädten finden Protestmärsche statt. Dabei zeigen sich wieder einmal die Verbindungen schiitischer Gemeinden zum iranischen Regime und zur Terrororganisation Hisbollah. Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. Typisch der Westen und seine verlogenen Politikerinnen und Politikern und Medien – wie esTrump sagen würde.
    Wenn die westlichen Regime Morden – dann sind es Tötungen.
    Wenn ein Oberst Klein über 100 afghanischen Zivilisten ermorden lässt, dann wird er noch zum General befördert.
    Wenn die amerikanischen und israelischen Drohnen-Morde erfolgen – was ist das?
    Richtig – Demokratie und Rechtsstaat. Ironie!
    Gewalt erzeugt nur neue Gewalt. Die Amerikaner haben keine Freunde, nehmen auf niemanden Rücksicht, Kriege und Zerstörungen seit hunderten von Jahren. Amerika und Ureinwohner, Mexiko, … Vietnam, Laos mit Bomben und Agent Orange, … Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine und nicht vergessen Ex-Jugoslawien und nun Iran.
    Wer kommt danach?
    Amerikaner haben nur Interessen und zerstören dabei die gesamte Erde.
    Mit Waffen-Terror und Wirtschafts-Terror, Embargos inkl..
    Gewissen- und skrupellose Trumps, Bushs, Soros, …
    Siehe auch Coca Cola und 120 Mrd. Plastikflaschen pro Jahr , obwohl seit 45 Jahren Gefahren bekannt.

  2. Danke für diesen Bericht. Nicht zuletzt,weil er auf die zentrale propagandistische und logistische Rolle bei der Verbreitung und europaweiten Vernetzung der Ideologieund Praxis des Mullah-Regimes in des IZH in Hamburg hinweist. Die zitierte Aussage des Hamburger Verfassungsschutzes ist seit Jahren bekannt. Der Verfassungsschutz hat auch mehrfach nachgewiesen, dass das IZH regelmäßig an Demontrationen teilnimmt, die die Zerstörung Israels fordern. Um so erstaunlicher, dass SPD und Grüne in Hamburg an der Staatsvertraglichen Zusammenarbeit mit dem IZH festhalten. Bei unseren Versuchen als grün-innerparteiliche Gruppe, die Grünen zu einer anderen Haltung zu bewegen, sind wir von der gesamten Grünen Führung im Regen stehen gelassen worden, ua hat uns die jetzige Spitzenkandidatin, Katharina Fegebank an den Pranger der „ Islamfeindlichkeit“ gestellt und die Kooperation mit dem IZH verteidigt. Bleiben Sie beim IZH und Hamburger Politik am Ball. Es ist Wahlkampf in Hamburg.

    • Wofür steht CIA? Criminal International Agency?
      Bekannt? CIA hatte ersten demokratisch gewählten Präsidenten im Iran ermordet.
      Nach Rauswurf aus Irak und Iran hatten doch Amis u d Briten gesagt, dass das Öl zu schade für die Araber wäre, u d das sie es sich zurück holen werden.
      Also Ursachen – Wirkung – Aktion und Reaktionen.
      Ausbeuter und Kolonialherren wollen weitermachen, statt fairen Handel zu gerechten Bedingungen und Preisen.
      Israel mit seinen Verbrechen an den Palästinensern u.a. Menschen treibt und hetzt weiter.Siedlung Neve Shalom Frieden jetzt, könnte seit vielen Jahren in ganz Palästina – Israel sein. Ist aber von Juden a la Netajahu nicht gewollt. Es gibt gerechte Lösung für dauerhaften Frieden. Nur Natajhu und Trump-Netajahu wollen es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.