Deutsche Bahn – Schienen-Abriss statt Verkehrswende

In Zeiten des Klimawandels stellt sich die Frage einer sinnvollen Verkehrswende. Viele Menschen fordern einen Ausbau des Schienennetzes, dabei gibt es vielerorts Strecken, die genutzt werden könnten: Allein in den letzten 25 Jahren wurden 3600 Kilometer im Personenverkehr stillgelegt. Experten meinen, ein Großteil davon könnte ohne größeren Aufwand reaktiviert werden. Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. Guter Bericht Ihrerseits. Er kommt genau richtig in Zeiten der Klimakrise.
    Natürlich müssen und könnten viele Strecken reaktiviert werden. Viele Nebenstrecken führen auch umweltfreundlich zu Ausflugszielen.
    Ich denke aber auch gerade Bahnstrecken zu Firmen wären interessant, da diese mehr Güter auf die Schiene bringen und Straßen entlasten.

  2. Sehr schöne Beispiele! Ich bin schon mit dieser Ilztalbahn gefahren, eine tolle Strecke und das lohnt sich sicher auch unter der Woche.
    Die Politiker müssen auf Bundes- und Landesebene mehr machen für solche Reaktivierungen.

  3. Auch bei uns wurde eine Strecke reaktiviert, weil örtliche Akteure die Initiative ergriffen haben und die Bürger ehrenamtlich mitangepackt haben:
    [Hier hat die Redaktion einen Link entfernt, siehe Kommentarrichtlinien]
    Traurig und symptomatisch für die (Bundes-)Verkehrspolitik, die wohl maßgeblich von den Lobbyisten der Automobilindustrie gestaltet wurde und wird.

  4. Ich verfolge das ganze Thema Verkehr nun schon einige Jahre.. Und frage mich ernsthaft wonach manche Kriterien erstellt werden… Ist Willkür oder Profit der treibende Keil?? Abriss.. Ruhe… Dann oooh.. Neubau.. Auf selber Strecke.. Neu erfunden sozusagen… Wow.. Deutschland erstickt im Autoverkehr.. Und die Bahn??? Schläft.. Warum keine RoLa’s auf den transitstrecken… Runter von der Straße.. Lkws mal 2..300 km auf der schiene mitnehmen.. Gab es schon.. Gescheitert an der Bürokratie.. An den Kosten.. An der „Un“ „Flexibilität Deutschlands allgemein… Warum nicht mal weiter denken… Wir sind doch SO ÖKO… SO GRÜN.. SO FORTSCHRITTLICH… Ferien in Deutschland zbsp.. Warum muss man mit dem Auto aus dem Süden Deutschlands bis an die Küste fahren.. Warum kann man nicht das Auto huckepack mit der Bahn durch Deutschland mitnehmen.. Zuhause rauf auf den Wagen.. Und am urlaubsort wieder runter… Da bleibt der persönliche Bedarf.. Das Straßennetz wäre entlastet.. Die Öko Bilanz perfekt.. Und alles entspannt.. Deutschland… Armes Deutschland.. Kaputt reguliert.. Kaputt finanziert.. Kaputt BÜROKRATIERT… Jenseits von Gut und Böse..

  5. Sehr gut aufgearbeitet, realitätsnah die Probleme beschrieben. Wenn im Klimapakt in Berlin stehen würde, „Wir fördern solche kleine Projekte, die schnell in Betrieb gehen“, dann sage ich „Hut ab vor einer klugen Entscheidung“. Danke, dass wir dabei sein durften.
    Manfred Lotz, Vorsitzender des Vereins Lumdatalbahn e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.