Corona und Unruhen – Die Jahresbilanz einer deutschen Pfarrerin in New York

Die Weltstadt New York und das Jahr 2020 – erst wurde die Stadt zum Epizentrum der Corona-Pandemie, dann gab es Unruhen und nun die Präsidentschaftswahl. Miriam Groß lebt seit sechs Jahren in New York, ist Pfarrerin der deutschsprachigen evangelisch-lutherischen Gemeinde. Wie hat sie dieses besondere Jahr erlebt? Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.