Trotz Embargo und Krieg – Deutsche Lieferungen für Assads Giftgas-Angriffe?

Deutsche Firmen waren während des laufenden Syrien-Kriegs und trotz EU-Sanktionen offenbar am Export von waffenfähigen Chemikalien nach Syrien beteiligt. Der Essener Konzern Brenntag AG soll nach 2014 über eine Schweizer Konzerntochter Isopropanol und Diethylamin an einen Unternehmer verkauft haben, der dem Assad-Regime nahestand. Beide Stoffe können für die Produktion von Giftgas verwendet werden. Mehr

 

Hassmails, Todesdrohungen, Gewaltausbrüche – Bürgermeister in Angst

BürgermeisterInnnen tun ihren Job nicht selten ehrenamtlich. Umso bitterer, wenn sie beschimpft, angegangen oder sogar mit dem Tod bedroht werden. Das passiert in enormer Häufigkeit, wie eine neue Umfrage von report München und der Zeitschrift KOMMUNAL zeigt – und die Täter kommen nicht nur aus der rechtsradikalen Szene. Mehr

 

Milliarden-Grab Stuttgart 21 – Wenn der Tunnel zur Bedrohung wird

Stuttgart 21 sollte ursprünglich einmal 2,5 Milliarden Euro kosten. Mittlerweile sind die Kosten auf rund acht Milliarden gestiegen, Kritiker rechnen mit weit über 10 Milliarden. Doch das ist bei weitem nicht alles: Die Leistungskapazität des neuen Bahnhofs ist möglicherweise nicht ausreichend und bei Häusern in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs sind nun Risse aufgetreten. Mehr

 

Klimakiller Methan – Die verkannte Gefahr

In der Klimadebatte dreht sich alles um die Reduzierung von CO2. Doch fast unbemerkt steigen die Werte des 25 mal klimaschädlicheren Methan rasant an. Das kann fatale Folge folgen haben, warnen Wissenschaftler. Wird die Entwicklung nicht gestoppt, droht ein schnelleres Abschmelzen der Polkappen und ein drastischer Anstieg des Meeresspiegels. Die Zeit wird knapp, aber die Politik zögert. Mehr