Angela Merkel und die CDU

Seit 18 Jahren ist Angela Merkel Bundesvorsitzende der CDU, seit 2005 ist sie Bundeskanzlerin. Über all die Jahre konnte sich Merkel ihrer Macht sicher sein. Doch vergangene Woche, es ging in der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion um die Zurückweisung von Flüchtlingen, sprang kein Abgeordneter Merkel zur Seite. Zwar wurden im Laufe der Woche die Reihen geschlossen – trotzdem bleibt die Frage: Wie viel Autorität besitzt die Kanzlerin noch? Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. Was ZUG um ZUG bekannt wird , was für ein Mist de, MAIZIERE in Personalunion mit dieser MERKEL gebaut haben, ist Hochverrat am Deutschen Volk, Hochverrat ohne Konsequenzen ?,

  2. Die CDU muss unserem Land dienen. Wenn eine Kanzlerin das Recht aushöhlt und damit eine Steilvorlage bietet, aufgrund der es nun eine Partei rechts der CDU gibt, dann schadet das unserem Lande und nachhaltig der Union. Dass die Flüchtlingsfrage eine riesige Heuchelei ist, sieht man, wenn man die BaMF Berichte kritisch querliest. Wenn Merkel Politik der Linkspartei der CDU Basis verkauft, dann geht das nur eine Weile gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.