Hetze im Netz – Die perfide Strategie der AfD

Das Internet: Oft ein Tummelplatz von Rechten und Rechtsextremen und ihren Fans. Alles wird kommentiert, meist anonym, aber immer wieder auch offen. Wie zum Beispiel als die AfD-Deggendorf den Livestream einer Demonstration von Asylsuchenden ins Netz stellt. Und eine Welle der Hetze losbricht. Die Konsequenz nun: Ermittlungsverfahren. Mehr

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
    • Hetze nennen wir es nur, wenn zu Straftaten oder zur Volksverhetzung aufgerufen wird, wie in den 266 geschilderten Verfahren in Deggendorf.

      • Das ist echt schwach… genau wie der Bericht.
        Dann müsst ihr die 266 Verfahren schon beleuchten und nicht einfach in den Raum stellen. Sonst nennt man das Vorverurteilung. Andererseits war Euer Bericht an sich selber meiner Meinung nach schon volksverhetzend. Schaut Euch mal den § 130 genau an, was da drin steht: „Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören….“

        Um nicht ins Detail gehen zu müssen, – Ihr verhetzt ordentlich eigene Volksgruppen mit anderen in diesem Land.
        Ihr schürt doch den Unfrieden mit solch einseitigen Berichten.
        Habt Ihr evtl. noch andere „Experten“ als den Herrn Funke…der wirkt ja schon demagogisch. Vor allem wenn seine Meinung eh klar ist, und was am Ende bei rauskommen bzw. transportiert werden soll. Wie gesagt…echt schwach…

  1. Zu diesem tendenziösen Beitrag über die AfD, habe ich folgende Anmerkungen:
    Musste die Demo der Asylbewerber in Deggendorf, vor gewalttätigen AfD Anhängern, durch die Polizei geschützt werden?
    Antwort: NEIN
    Gab es Gegendemos die versuchten die Demo der Asylbewerber zu verhindern?
    Antwort: NEIN
    Müssen Veranstaltungen der AfD, vor gewalttätigen Gegendemonstranten aus dem Linksgrünen Spektrum, durch die Polizei geschützt werden?
    Antwort: JA
    Gibt es Gegendemos die versuchen AfD Demos zu blockieren oder zu verhindern und damit gegen das GG verstoßen?
    Antwort: JA
    Sie sollten mal intensiv darüber nachdenken von welcher Seite perfide und demokratiefeindliche Aktionen ausgehen. Ich fürchte aber das Ergebnis passt nicht in Ihr Weltbild.

  2. Na, das war doch mal so richtig Investigativ!
    Dann noch als Zeugen der Anklage die Expertise des Extremismusforscher Hajo Funke. Auch der Erfolg von 266 Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung ist beachtlich und bringt Heikos NetzDG Aktivisten nebst IM Veronica in Zugzwang.
    Da kann man nur feststellen: Wer die AfD und ihre vordersten Repräsentanten wie in der Sendung so darstellt, der hat den Mut zur Wahrheit verloren. Der Herr Ulrich Gellermann kommt schon der Situation in ARD/ZDF recht nahe. Was mit der deutschenfeindlichen Menschenverachtung einer Linken auf Twitter: „Es war schon kalt in Stalingrad für Opa und sein´Kamerad, dafür wurd´s in Dresden warm, als der Bomber Harris kam!“ via „Ruhrbarone“ „Höchsttemperaturen in Dresden im Februar 1945 „ ?

  3. Nach dem Sturz von „Diktator“ Muammar al-Gaddafi…
    Die Frage: War der „Regime Change“ notwendig ist diskutabel.
    Der „Diktator“ hatte nicht nur vor der UNO schon die Zukunft vorausgesagt. Hillary Clinton: We came, we saw, he died …
    Na ja, Claudia Roth ja danach in Tripolis auf dem Marktplatz ein Tänzchen zelebriert.
    Was die Beseitigung von Hinterlassenschaften angeht, Respekt für die Entsorger. Kosten zu Lasten der Verursacher!!!!

  4. Guten Tag alle Reporter und Reporterin. Ich weis nicht wie kann man die Reportagen gestern nennen von euch und ihre Kollegen im Frontal 21. Wo ihn treibt ihr Deutschland und Deutsche Volk ihn? Wollt ihr keine Fehler ansehen wo steuert heutzutage unsere Politik ihn? Das Volk heutzutage ist nicht doof und nicht blind.Merkels Politik hat nicht Deutsche Gesellschaft auf zwei Lager geteilt sie hat ganze EU geteilt. Eigene Individualität nicht zu verlieren das Volk muss auf die Strasse gehen. Was soll das? Was sollen die Hetze auf andre denkenden auf AfD das ist die einzige Partei welche steht auf sein Volk und will eigen Heimat nicht verlieren. Was ist so viel ist so viel. Ganze Welt sitzt auf dem Koffer und will nach Deutschland weil hier kann man gut und schon Leben auf fremden Kosten. Früher waren Deutschen die Deutschen im UdSSR nur Faschisten und Frizen schlimme Sachen haben die Deutschen dort erlebt heute wird auch gegen Deutsche gehetzt durch Medien und Merkels Politik. Macht doch endlich die Augen auf und und hört dem eigenem Volk zu. Warum so nieder putzt ihr Deutsches Volk und rückt auf erste Plan die Flüchtlinge? Das Fall im Bremen ß was ist das?

  5. Der österreichische Verhaltensforscher und Schüler des Nobelpreisträgers Konrad Lorenz, Herr Irinäus Eibl-Eibesfeldt, hat festgestellt,
    daß es sich „bei der Xenophobie (Fremdenfeindlichkeit) der Erwachsenen um ein anthropologisches Merkmal des Menschen“ handele, das „stammesgeschichtlich fundiert“ ist.
    Laut Eibl-Eibesfeldt sind die Menschen mit „angeborenen verhaltenssteuernden Programmen“ ausgerüstet, die die Wahrnehmung,
    das Denken und Handeln entscheidend beeinflussen.
    Vor allem rassistische Einstellungen und Handlungen sind lt. Eibl-Eibesfeld „normale“ menschliche Denk- und Reaktionsmuster,
    die unveränderlich seien und nicht mit pädagogischen oder bildungspolitischen Maßnahmen zu bekämpfen wären.

    • Davon abgesehen, dass der Kommentar 1:1 aus dem Netz kopiert wurde, bedeutet „Phobie“ nicht Feindlichkeit, sondern Angst/Furcht. Das einem Unbekanntes suspekt ist mag sein, Hass ist aber keinesfalls angeboren sondern anerzogen.

  6. Mal abgesehen davon, wie unappetitlich die AfD ist, sollte man doch von öffentlich-rechtlichen Sendern und deren Mitarbeitern, welche sich ja in der Selbstbetrachtung als DIE moralische Instanz in Deutschland wahrnehmen, doch erwarten können, dass sie ihrem Lieblingsfeind mit sauber recherchierten Journalismus entgegen treten.
    Und wenn es nur Feinheiten sind.
    Die angesprochene Dame aus dem Bericht trug bei der Wahlveranstaltung von Frau Merkel einen Niqab und keine Burka. Die Unterschiede dürfen sie gerne selber nachschlagen.
    Wenn man solche Feinheiten aber aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit übergeht, macht man sich mit denen gleich, die man kritisieren will. Und unter Umständen könnte man auf den Gedanken kommen, das Sie selbst nur Hetze gegen Andersdenkende auf Bild-Niveau betreiben.

  7. Asylsuchende haben in Deutschland gar kein Demonstrationsrecht nach dem GG. Insofern eine ziemliche Kulanz der Behörden, diese zuzulassen. Natürlich kommt es nicht gut, wenn Schutzsuchende im größzügigen Deutschland als Fordernde auftreten. Wasser auf den Mühlen der Rechtspopulisten.

    • Das ist falsch. Versammlungsfreiheit ist im GG als (explizit einschränkbares) Grundrecht für alle Deutschen definiert. Darüber hinaus existiert das Versammlungsgesetz, welches klar definiert: „Jedermann hat das Recht, öffentliche Versammlungen und Aufzüge zu veranstalten und an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.