Der deutsche Dieselkrieg – Dicke Luft, Fahrverbote und Gerichtsprozesse

Die Diskussion um den Diesel geht in die nächste Runde. In Städten wie München drohen Fahrverbote, weil Gerichte die Politik zwingen, endlich für saubere Luft zu sorgen. Hauptverursacher der dicken Luft: Dieselfahrzeuge und ihre Hersteller. Mehr

 

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. …ein dämlicher Report der nur den allgemeinen Gelaber folgt: Nur 6% der Feinstaubbelastungen stammen aus den Auspuffen – 96% kommen aus Industrie, Bremsstaub, Heizungen, Reifenabrieb.
    Heißt wenn alle Auspuffe sauber wären hätten wir immer noch 96% Feinstaub belastung. Ein ploitscher Hype der da läuft.

    • Es geht aber nicht um Feinstaub! Es geht um NO2. Lt. Umweltbundesamtdaten ist zu 67 % der Diesel-Pkw Verursacher. Erst informieren, dann schreiben.

  2. Wie lange weiss das die Autoindustrie, dass der Diesel hohe Abgaswerte produziert ?
    5-10-15 Jahre, warum kam es hier zu keiner Verbesserung des Dieselmotors ?
    Jetzt soll der Verbraucher dafür bluten, um den Diesel-Gate transparent zu machen ?
    Und unsere Politiker – sie haben sich doch dazu verpflichtet, für den Bürger das Beste zu erreichen ?
    Und jetzt soll man seinen Diesel unter Wert verkaufen, weil die Abgaswerte unter den Teppich gekehrt wurden ?

    Welche Partei soll ich denn nun wählen ?

    Die spitze Feder

  3. Der Bericht zu den Abgasbelastungen ist m.E. sehr einseitig recherchiert.
    – Erstens fahren nicht nur PKW in den Städten, sondern auch sehr viele Lkw und Lieferfahrzeuge ( die in der Regel mit Dieselmotoren ausgestattet sind)
    – Zweitens gibt es auch noch viele andere Schadstoffe, die von allen Fahrzeugen ausgestoßen werden
    – Drittens werden bei den Bewertungen überhaupt nicht die Kosten noch die Umweltaspekte bei der Stromerzeugung und bei der Herstellung der Batterien betrachtet.
    Fazit: Fahrverbote in den Innenstädten sind politischer Aktionismus

  4. Warum werden nicht auch für den Dieselskandal unsere Abgordneten und vorrangig unsere vorigen und jetziger Verkehrsminster haftbar gemacht. Auf die Idee, Autos im realen Verkehr zu prüfen hätte man schon viel früher kommen können. Wenn ein Fahrverbot für unsere Innenstädte kommen soll, dann bitte für alle mit Dieselmotor und nicht nur für PKWs. Ich kann nicht Verordnungen erlassen, wo ich nicht weiß, ob unsere Techniker in diesen Zeitraum eine Lösung für diese Probleme findet. Warum wird der öffentliche Nahverkehr immer teurer? Radwege sicherer ( siehe Niederlande) Radwegenetz ausgebaut, Warum fördert man nicht die Forschung in Wasserstoffautos? Wer Normalverdiener kann sich ein E-Auto leisten? Auch die Flugzeuge verpesten unsere Luft. Warum wird nicht mehr geforscht in den Antrieb mit Gas? Etliche Tankstellen gibt es bereits, die auch Autogas anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


<b>Spamschutz: geben Sie die fehlende Ziffer ein.</b> *